Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen allen Leistungen im Rahmen unserer Seminare, Workshops und Schulungen zu Grunde. Anderslautende Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von der An-Institut für Digitale Kompetenz in der Zahnmedizin an der Universität Wittern/Herdecke gGmbH® (im Folgendem: An-Institut für Digitale Kompetenz) schriftlich bestätigt wurden. Dass gleiche gilt für Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

 

2. Anmeldungen
Sie können sich sowohl im Internet, als auch telefonisch oder schriftlich anmelden. Die Anmeldung ist verbindlich. Sie erhalten von uns umgehend eine Anmeldebestätigung; diese gilt als Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert. Die Auftragsabwicklung erfolgt innerhalb vom An-Institut für Digitale Kompetenz mithilfe automatischer Datenverarbeitung. Der Kunde erteilt hiermit seine ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung der im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten.Der Kunde ist auch damit einverstanden, dass das An-Institut für Digitale Kompetenz die aus der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke verwendet werden.

 

3. Gebühren
Die Gebühren für den Besuch unserer Seminare, Workshops und Schulungen sind 14 Tage nach Rechnungsstellung fällig und in Euro zu entrichten. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist sind wir berechtigt, Verzugszinsen gem. den §§ 286, 288 BGB in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszins p.a. aus dem jeweils offenstehenden Betrag zu berechnen.

 

4. Absagen und Widerrufsrecht
Ihre Anmeldung können Sie können bis 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei widerrufen. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 4 Wochen vor Seminarbeginn bis 14 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 50% der Seminargebühr (dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet). Sie sind berechtigt, an Ihrer Stelle einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu entsenden.Bei weniger als 14 Tagen bis zum Seminar, oder bei Nichterscheinen des Seminarteilnehmers, stellen wir Ihnen die volle Seminargebühr in Rechnung. Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen und technischen Gründen (etwa bei Nichterreichen der vom Seminartyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten) vor. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre an uns bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

 

5. Durchführungsabweichung
Wir behalten uns vor, Durchführungsorte und Termine zu ändern.

 

6. Copyright
Alle Rechte, auch die des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Trainingsunterlagen oder von Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Trainingsunterlagen darf – auch auszugsweise – ohne unsere schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

 

7. Urheber- und Markenrechte
In den Seminaren vom An-Institut für Digitale Kompetenz werden verschiedene Mittel zur Unterrichtsgestaltung wie Software, Hardware, PP-Präsentationen usw. eingesetzt, die durch Urheber- und Markenrechte geschützt sind. Dieses darf weder kopiert noch in sonstiger maschinenlesbarer Form verarbeitet werden und darf nicht aus unseren Räumlichkeiten (auch nicht bei anderen Durchführungsorten) entfernt werden.

 

8. Haftung
Die Gestaltung unserer Seminare im Hinblick auf Unterricht und Übungen ermöglichen aufmerksamen Teilnehmern das Erreichen der Seminarziele; für den Schulungserfolg haften wir jedoch nicht. Der Aufenthalt in den Seminarräumen geschieht auf eigene Gefahr. Wir haften nicht für Unfälle und Beschädigungen, Diebstahl oder Verlust mitgebrachter Gegenstände und Fahrzeuge, dies gilt auch bei anderen Durchführungsorten. Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der automatisierten Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Lehrgangsabwicklung sowie späterer Informationen im Zusammenhang mit beruflicher Bildung einverstanden.

 

9. Sonstiges
Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, oder dieser Vertragstext eine Regelungslücke enthalten, so werden die Vertragsparteien die unwirksame oder unvollständige Bestimmung durch angemessene Regelungen ersetzen oder ergänzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der gewollten Regelung weitestgehend entsprechen.